bedeckt München 13°

Theater - Hamburg:Spielzeiteröffnung: Gespräche mit Virologe Drosten

Berlin
Christian Drosten, Direktor, Institut für Virologie, Charite - Universitätsmedizin Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa-pool/dpa/Archiv (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Wer schon immer eine Frage an den Virologen Christian Drosten stellen wollte, hat jetzt dazu Gelegenheit: Mit einem "Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen" eröffnet die Hamburger Kulturfabrik Kampnagel am 25. und 26. September die neue Spielzeit. Dabei werden Gespräche mit 74 Experten und Expertinnen ermöglicht - vom Virologen Christian Drosten über eine Schamanin, Pflegende und eine Schülerin, die zum Thema Corona befragt werden können. In dem von der Kuratorin Hannah Hurtzig entwickelten Format kommen Besucher und Experten in persönlichen Gesprächen zusammen, die das Publikum von der Tribüne aus per Kopfhörer mitverfolgen kann.

Im Kampnagel-Foyer liefert die Installation "Para Social" von Christoph Faulhaber einen künstlerischen Kommentar auf die Abstandsregeln. Er füllt den Raum mit etwa 30 drei Meter hohen, bunten Plastikkugeln und bringt damit das Gebot des "Physical Distancing" auf eine sinnliche Ebene. Von September bis Dezember sind überwiegend Künstler aus der lokalen und nationalen Szene im Programm. Die Spielzeit beginnt mit neuen Arbeiten der Hamburger Choreografinnen Patricia Carolin Mai und Regina Rossi, das Musikerinnen-Duo Skills bespielt die Balduintreppe auf St. Pauli, einen Ort, an dem es seit Jahrzehnten Konflikte mit der Polizei gibt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite