bedeckt München 11°

Theater - Hamburg:125 Jahre Hansa-Theater: Jubiläum im Traditions-Varieté

Hamburg (dpa/lno) - Hula-Hoop-Tanz aus Russland, Jonglage aus der Schweiz und ein mazedonischer Puppenspieler - ein internationales Artisten-Ensemble hat im Hamburger Hansa-Theater die elfte Spielzeit eröffnet. Für besondere Begeisterung sorgte am Donnerstagabend das ukrainische Akrobaten-Duo Kvas. Unter lautem Applaus machte etwa einer der beiden Männer einen Kopfstand auf dem Kopf des anderen. Viele der Künstler sind bereits in international bekannten Zirkusmanegen aufgetreten.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Hula-Hoop-Tanz aus Russland, Jonglage aus der Schweiz und ein mazedonischer Puppenspieler - ein internationales Artisten-Ensemble hat im Hamburger Hansa-Theater die elfte Spielzeit eröffnet. Für besondere Begeisterung sorgte am Donnerstagabend das ukrainische Akrobaten-Duo Kvas. Unter lautem Applaus machte etwa einer der beiden Männer einen Kopfstand auf dem Kopf des anderen. Viele der Künstler sind bereits in international bekannten Zirkusmanegen aufgetreten.

Die Spielzeit 2018/2019 ist eine besondere für das Hansa-Theater, denn im kommenden Jahr feiert es sein 125-jähriges Bestehen. Ein Kurzfilm ließ zu Beginn der Premiere die Highlights aus über einem Jahrhundert Hamburger Varieté Revue passieren, zum Abschluss gab's für jeden Besucher ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift "125 Jahre Hansa". Das 1894 gegründete Theater ist laut eigenen Angaben das älteste Varieté Deutschlands und wurde 2009 wiedereröffnet.

Der bekannte Kabarettist Georg Schramm führte als Conférencier durch den Premierenabend. Zwischen den einzelnen Showeinlagen brachte er das Publikum mit politischen Seitenhieben auf die Bayern-Wahl oder den Diesel-Skandal zum Lachen - ihm wurde deshalb wohlwollend verziehen, dass er gleich zwei Künstler mit falschem Nachnamen ankündigte und die beiden ukrainischen Artisten zunächst fälschlicherweise als Russen vorstellte. Einen Überraschungsauftritt legte der österreichische Sänger Peter Kraus ("Sugar Baby") hin, den Schramm als "Stargast" des Abends einführte.

Zur ersten Show der neuen Spielzeit erschienen auch einige Promis, darunter Musiker Udo Lindenberg, Komiker Karl Dall und Schauspieler Burkhard Klaußner. Insgesamt acht Einzelkünstler und Duos werden bis Mitte März 2019 an sechs Tagen in der Woche im Hansa-Theater auftreten. Das Haus zählte seit seiner Wiedereröffnung vor neun Jahren mehr als 600 000 Gäste.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema