Theater Eine Generation, die vor die Hunde ging

Zum Töten abgerichtet: Szene mit Sven Daniel Bühler, Michel Brandt und Luis Quintana.

(Foto: Felix Grünschloß)

Gert Ledigs Roman "Faustrecht" zeigt die unmittelbare, zerbombte Nachkriegszeit in einer eindringlichen Theaterfassung auf der Bühne des Pfalzbaus in Ludwigshafen.

Von Adrienne Braun

Tanzen? Rob ist unsicher. Er hat mit Frauen wenig Erfahrung. Mühsam findet er sich im neuen Leben zurecht, das aus Muckefuck, Kunsthonig und Ei-Pulver besteht. Männer, denen die Beine weggeschossen wurden, robben durch die kaputten Straßen, Frauen warten auf ihre Söhne, Gefangene bergen Leichen aus den Trümmern. Detailgenau erzählte Gert Ledig von den ersten Monaten nach Kriegsende, als die orientierungslosen Menschen versuchten, irgendwie Tritt zu fassen.

Eine der Städte, die es besonders hart traf, war Ludwigshafen, von dem nach monatelanger ...