bedeckt München 12°

Theater:Der Chor der Rentnerinnen

Das Festival Theaterformen in Hannover dekliniert allerlei alte rassistische Stereotype durch und sucht in einer Vielzahl an Stücken nach einer besseren Formensprache für die Gegenwart.

Von Mounia Meiborg

Ein schwarzer Mann liegt am Boden. Die Beine gespreizt, die Hüfte nach vorn geschoben, der Blick aufreizend. Er ist im Weg. Als Zuschauer steigt man über ihn hinweg, um auf seinen Platz zu kommen. Und stellt sich ungemütliche Fragen: War der Blick wirklich so aufreizend oder hat man sich das eingebildet? Welche Stereotype über Schwarze werden hier vorgeführt? Und welche davon kennt man aus eigener Erfahrung?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sicherer Corona-Schutz für Schulen möglich
Corona und Schule
Wie man die Luft von Viren reinigt
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
kostenloses Pressebild Sören Hartmann (c) DER Touristik
Reisen und Corona
"Nicht das Reisen ist das Problem"
Zur SZ-Startseite