Theater:Der Chor der Rentnerinnen

Lesezeit: 4 min

Das Festival Theaterformen in Hannover dekliniert allerlei alte rassistische Stereotype durch und sucht in einer Vielzahl an Stücken nach einer besseren Formensprache für die Gegenwart.

Von Mounia Meiborg

Ein schwarzer Mann liegt am Boden. Die Beine gespreizt, die Hüfte nach vorn geschoben, der Blick aufreizend. Er ist im Weg. Als Zuschauer steigt man über ihn hinweg, um auf seinen Platz zu kommen. Und stellt sich ungemütliche Fragen: War der Blick wirklich so aufreizend oder hat man sich das eingebildet? Welche Stereotype über Schwarze werden hier vorgeführt? Und welche davon kennt man aus eigener Erfahrung?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB