Theater - Bad Segeberg:Ensemble der Karl-May-Spiel 2023 steht

Theater - Bad Segeberg: Schasuspielerin Nadine Menz als Winnetous Schwester Nscho-tschi steht neben einem Pferd. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild
Schasuspielerin Nadine Menz als Winnetous Schwester Nscho-tschi steht neben einem Pferd. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bad Segeberg (dpa/lno) - Das Ensemble für die Karl-May-Spiele 2023 ist komplett. Die Zuschauer könnten sich nach Angaben der Veranstalter auf vier Publikumslieblinge und zwei neue Gesichter freuen. Als Winnetous Blutsbruder Old Shatterhand ist der ehemalige Titelheld der Störtebeker-Festspiele, Bastian Semm, zu erleben. Als Winnetous Vater Intschu-tschuna wird den Angaben zufolge der eigentlich als Rekord-Shatterhand bekannte Joshy Peters auf der Bühne stehen. "Wir haben diesmal ungewöhnlich viele neue Kollegen dabei, aber die meisten kennen sich auf Freilichtbühnen bestens aus", sagte die Geschäftsführerin der Kalkberg GmbH, Ute Thienel.

Als kriegerischer Häuptlingssohn Pida wird der Österreicher Sascha Hödl auf der Bühne stehen, der im Vorjahr krankheitsbedingt in zwölf Vorstellungen als Winnetou eingesprungen war. Seinen Vater Tangua wird Harald P. Wieczorek spielen, der außerdem auch in die Rollen des Weißen Lehrers Klekih-petra und des Schriftstellers Karl May schlüpfen wird. In weiteren Rollen werden der Schweizer Schauspieler und Musicaldarsteller Livio Cecini (Will Parker) und Stephan A. Tölle (Dick Stone) zu sehen sein.

Als Winnetou wird wieder Alexander Klaws zu erleben sein. In weiteren Rollen werden Wolfgang Bahro (Santer), Nadine Menz (Nscho-tschi), Volker Zack (Sam Hawkens) und Dustin Semmelrogge (Rattler)auf der Bühne stehen.

© dpa-infocom, dpa:230331-99-159147/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: