bedeckt München 18°

Theater:Auf dem Teppich

Die Münchner Kammerspiele haben mit "Der Fall Meursault" die Saison eröffnet, der Antwort auf "Der Fremde" von Camus.

Von Christine Dössel

Die Bühne der Münchner Kammerspiele ist mit Orientteppichen ausgelegt, das steht ihr gut. Es gibt dem Theaterabend eine weiche, fast heimelige Grundierung und sorgt dafür, dass er auf dem Teppich bleibt. Nach dem ganzen Diskurs-Pop und den vielen mäßigen, oft nervigen Performance-Sperenzchen, Hybridtheater-Konstruktionen und Schauspielverweigerungskapriolen der letzten Spielzeit - der ersten unter der Intendanz von Matthias Lilienthal -, starten die Kammerspiele überraschend erzähltheaterkonzentriert in die neue Saison.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Loyalist Protest Turns Violent At Belfast Peace Line
Belfast
Feuer und Zorn
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Serene couple sleeping in bed Serene couple sleeping in bed PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY CAIAxIM
Schlafforschung
Nächte zum Vergessen
LGBT Supporters Gather At The Seoul Queer Culture Festival
Südkorea
Gelungene Virusbekämpfung, unfreiwilliges Outing
FILE PHOTO: Germany's Green Party delegates conference in Bielefeld
Grüne und Union
Annalena und Robert, Armin und Markus
Zur SZ-Startseite