Theater:Gegen die Lügen antrinken

Theater: Hilfreiche Handreichung: Szene aus "Die Katze auf dem heißen Blechdach" im Deutschen Theater Berlin.

Hilfreiche Handreichung: Szene aus "Die Katze auf dem heißen Blechdach" im Deutschen Theater Berlin.

(Foto: Konrad Fersterer)

Da wirkt die eigene Verwandtschaft plötzlich ganz okay: Anne Lenk inszeniert Tennessee Williams' Klassiker "Die Katze auf dem heißen Blechdach" am Deutschen Theater Berlin.

Von Peter Laudenbach

Anne Lenk ist eine Spezialistin für schwierige literarische Stoffe und eine der eher raren Theaterregisseurinnen, die die Klassiker lieber sehr genau untersuchen und in ihrer sprachlichen Form ernst nehmen, statt einfach Assoziationen über sie auszukippen. Damit sind ihr in ihren Kleist-, Molière-, Schiller- und Lessing-Inszenierungen faszinierende, bei aller Formstrenge gerne spöttische und immer kluge Neuentdeckungen der alten Texte gelungen. Ihre jüngste Arbeit am Deutschen Theater Berlin widmet sich einem Klassiker des amerikanischen Theaters der Fünfziger, "Die Katze auf dem heißen Blechdach" von Tennessee Williams.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: