Ted Conference:Tränen der Wut

Ted Conference: Unerwarteter Star der Ted-Klimakonferenz: Die Aktivistin Lauren MacDonald, die den Chef des Ölkonzerns Shell zusammenfaltete.

Unerwarteter Star der Ted-Klimakonferenz: Die Aktivistin Lauren MacDonald, die den Chef des Ölkonzerns Shell zusammenfaltete.

(Foto: Bret Hartman/TED)

Die Ted Conference in Edinburgh richtet eine Warnung an alle: Jetzt ist die entscheidende Zeit, um den Klimawandel zu stoppen.

Von Andrian Kreye

Es ist natürlich deutlich angenehmer, einen Vormittag beim "Countdown"-Klimagipfel des Ideenfestivals Ted Conference in Edinburgh mit dem Komiker Rainn Wilson zu verbringen, als zum Beispiel mit Al Gore oder dem Club of Rome. In der humorbefreiten Welt der Klimabewegung ist es schon ein Lichtblick, wenn Wilson beim Arktis-Workshop die Erzählungen eines Polarforschers von seinen Fußmärschen durchs ewige Eis mit der Bemerkung kommentiert: "Ich kann das gut nachvollziehen. Ich hab mal ganz alleine den Central Park durchquert." Was vor allem lustig ist, weil er das im Tonfall seiner Figur Dwight Schrute sagt, dem Supernerd aus der Serie "The Office".

Zur SZ-Startseite
Literaturpreis Planeta in Barcelona verliehen

Literatur-Skandal in Spanien
:Carmen Mola ist keine Frau

Die brutalen Thriller von Carmen Mola verkaufen sich in Spanien blendend. Lange vermutete die Szene, dass eine Professorin aus Madrid die Autorin sei. Bei der Verleihung eines Preises standen jetzt aber drei Männer auf der Bühne.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: