Tanzfestival "Movimentos" Von der Schau- zur Baustelle

In Wolfsburg wird das alte VW-Kraftwerk umgebaut. Das macht leider auch das Tanzfestival "Movimentos" heimatlos. Ein großartiges Finale zum Abschied zeigte nun, was einem schon bald fehlen wird.

Von Dorion Weickmann

Auf dem Mittellandkanal schaukelt die Pollux vor sich hin, beladen mit Metallschrott, der in der untergehenden Sonne glitzert. Dahinter, auf der anderen Seite des Wassers, ragt das Wahrzeichen der Stadt Wolfsburg in den Himmel, zugleich Symbol für die Rund-um-die-Uhr-Produktion im Stammwerk von VW: ein Quartett gigantischer Schlote, die das konzerneigene Kraftwerk krönen. 16 Jahre lang beherbergte dessen stillgelegter Südflügel das "Movimentos"-Tanzfestival. Und damit Deutschlands glamouröseste Branchenschau, die Saison für Saison internationale Premium-Gastspiele präsentierte. Jetzt ist Schluss damit. Die Autobauer stellen ...