SZ-Serie: Was ist deutsch?:"Keine Angst in der Regenbogengemeinde"

Lesezeit: 6 min

Birgit Bosold

Birgit Bosold war Co-Kuratorin der Ausstellung "Homosexualität_en", die das Schwule Museum in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum durchführte.

(Foto: SIESING)

Homophobie haben andere Kulturen nicht exklusiv - und was die queere Szene Flüchtlingen anzubieten hat.

Interview von Jens Bisky

Mit den Flüchtlingen komme auch eine neue Form der Homophobie nach Deutschland, befürchten manche. Stimmt das? Und was könnte die Szene dieser Herausforderung entgegensetzen? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich Birgit Bosold. Sie gehört zum Vorstand des Schwulen Museums Berlin, das 1985 gegründet wurde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Mutlose Mädchen
Psychologie
"Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter"
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Zur SZ-Startseite