Schließlich ist der Münchner auch die deutsche Stimme von Braveheart Mel Gibson. Für den Amerikaner legt Wepper seinen bairischen Dialekt ab - wer kann sich schon einen Sergeant Martin Ricks in Lethal Weapon vorstellen, wie er geschmeidig den Vokuhila in den Nacken wirft und dann in breitestem Münchnerisch Polizeibefehle gibt? Oder einen Benjamin Martin in Der Patriot, der mit bajuwarischen Kraftausdrücken auf den Lippen die gegnerischen Truppen niedermetzelt. Seit dem ersten Film der Mad-Max-Trilogie im Jahr 1979 spricht Wepper den deutschen Mel Gibson - und das in feinstem Hochdeutsch.

Bild: AFP 27. September 2010, 09:392010-09-27 09:39:25 © sueddeutsche.de