bedeckt München 16°
vgwortpixel

Suche nach der Todesursache:Michael Jackson kehrt heim

Abschied von Michael Jackson: Zahlreiche Künstler - darunter auch seine Schwester Janet - erweisen Jacko eine besondere Ehre. Seine Familie plant die Beisetzung auf seiner Ranch Neverland.

Letzte Ehre für den verstorbenen "King of Pop": Die Verleihung der Black Entertainment Television Awards ist am Sonntag zu einer einzigen Michael-Jackson-Show geworden. Seine Schwester Janet trat dabei erstmals öffentlich auf. "Für euch ist Michael eine Ikone", sagte sie, den Tränen nahe. "Für uns ist Michael ein Teil der Familie und wird für immer in unseren Herzen leben." Im Namen der Familie wolle sie allen für die Unterstützung in den vergangenen Tagen danken.

Erstmals hat sich auch Janet Jackson am Samstag zum Tod ihres Bruders Michael geäußert.

(Foto: Foto: Reuters)

Jacksons Vater Joe sagte, er wünschte, sein Sohn könne bei der Show sein, um sich selbst zu feiern. "Traurigerweise ist er nicht hier, darum bin ich hier, um ihn zu feiern."

Die Vergabe der Preise, bei denen Beyonce und T.I. mit jeweils fünf Nominierungen führten, wurde zur Nebensache. Kein Künstler, der die Bühne betrat, versäumte es, an Jackson zu erinnern. Die Beiträge reichten von einem Jackson-5-Medley von New Edition bis zu einem Monolog von Jamie Foxx in roter Lederjacke und weißen Handschuhen. Die Nachricht von Jacksons Tod hatte dazu geführt, dass die Gästeliste für die BET Awards immer länger wurde, weil sich die Zahl der Anfragen von Medienvertretern verdoppelte.

Bestattung auf der Neverland-Ranch

Wo und wann die Leiche Michael Jacksons beigesetzt werden soll, ist indes noch unklar. Die Jackson-Familie ist Medienberichten zufolge uneins, wo der Sänger seine letzte Ruhe finden soll. Sie strebe aber eine Beisetzung am Mittwoch an, sagte einer der Biografen. Stacy Brown sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag, der King of Pop solle auf seiner kalifornischen Ranch Neverland beerdigt werden. Im Gespräch sei, aus seiner Neverland Ranch nach dem Vorbild der Elvis-Presley-Gedenkstätte eine Art Graceland zu machen.

Laut Los Angeles Times hat die Familie mehrere Angebote, den Abschied mit einer Serie von großen Konzerten zu begehen. Die Zeitschrift The Hollywood Reporter berichtete, die Familie sei "gespalten und durcheinander". Vor allem die Brüder überlegten, wie sie möglichst viel aus Jackos Erbe machen könnten. Der Star war zwar massiv verschuldet, hinterlässt aber lukrative Musikrechte.

Welche Rolle spielte der Leibarzt?

Michael Jacksons Leibarzt Conrad Murray, der ihn seit Mai medizinisch betreut hatte, wird laut Polizeiangaben nicht verdächtigt, am Tod des "King of Pop" eine Mitschuld zu tragen. Zwar wirft ihm die Jackson-Familie vor, ihr keine Informationen über den Tod des Sängers zukommen zu lassen. Die Familie hatte daraufhin am Samstag eine zweite Obduktion vornehmen lassen und plant laut News of the World, Murray anzuzeigen, falls sich herausstellen sollte, dass er dem Sänger falsche Medikamente oder eine zu hohe Dosierung schädlicher Medikamente verabreicht oder verordnet habe.

Der Leibarzt hatte Michael Jackson in der Nacht zum Donnerstag in seinem Bett mit einem schwachen Puls vorgefunden und versucht, den Sänger zu reanimieren. Die Todesursache wird nach Angaben der Gerichtsmedizin erst nach Vorlage des toxikologischen Befunds feststehen, was aber bis zu sechs Wochen dauern kann. In Ermittlerkreisen hieß es, Jackson sei möglicherweise an einem Herzinfarkt gestorben. Fremdeinwirkung wurde ausgeschlossen.