bedeckt München 16°

Streit um die Burka:Verbot als Befreiung?

Frauen in Burka in Afghanistan

Eine Frau mit Burka in Afghanistan.

(Foto: dpa)

Die derzeit omnipräsent geführte Burka-Debatte zeigt eine besonders populäre Ausprägung der Islamophobie in Deutschland: Ein wütender Zwischenruf.

Von Seda Basay-Yildiz

Deutschland geht es gut. Das freut mich sehr. Brexit, Griechenland, Flüchtlingskrise - das ist alles vorübergehend vergessen. Uns geht es so gut, dass wir unsere gesamte Aufmerksamkeit auf Burka-Trägerinnen - gemeint sind wohl Niqab-Trägerinnen - verwenden können.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Patricia Riekel, frühere Bunte-Chefin
Medien
"Die Menschen sind überall gleich"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite