bedeckt München 29°

Street-Art von Banksy:Dank an Corona-Helfer

Mit ihrem Umhang und dem leuchtend roten Kreuz auf der Brust zeichnet Street-Art-Künstler Banksy die Krankenschwester als Superheldin.

(Foto: AFP PHOTO/@BANKSY Instagram)

Eine Krankenschwester als Superheldin: Das Bild des Street-Art-Künstlers Banksy zeigt einen knieenden Jungen mit einer Pflegerinnen-Puppe.

Der Street-Art-Künstler Banksy hat sich mit einem Gemälde im General Hospital in Southampton bei den Helden der Corona-Krise bedankt. Das Bild zeigt einen knieenden Jungen, der eine Krankenschwester-Puppe durch die Luft schweben lässt. Sie streckt dabei wie Superman ihre Hand aus und trägt Gesichtsmaske, Umhang und eine Schürze mit einem roten Kreuz, das einzige farbige Element in dem ansonsten schwarz-weißen Bild. Der Künstler hinterließ laut BBC im Krankenhaus einen Zettel, auf dem stand: "Danke für alles, was Sie tun. Ich hoffe, dies erhellt den Ort ein wenig, auch wenn es nur schwarz und weiß ist." Das Gemälde soll bis in den Herbst im Krankenhaus bleiben und dann zugunsten des National Health Service versteigert werden.

© SZ vom 08.05.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite