bedeckt München 18°

Streamingmodell für Blockbuster:"Mulan" in Chinas Kinos

Disneys lang erwarteter und wegen der Coronakrise immer wieder verschobener Blockbuster "Mulan" bekommt nun offenbar doch einen Kinostart in China. Ein offizielles Datum steht noch nicht fest, aber der Film sei für den Start freigegeben, teilte der Disney-Konzern mit. Zuvor hatte Disney verkündet, dass man "Mulan" in den meisten Ländern der Welt nur über Disney Plus werde sehen können - für eine Rekordgebühr von etwa 30 Dollar. Diese Entscheidung wird als Test für ein teures Streamingmodell gesehen, aber auch als Bedrohung für die Kinoketten, die ohne Corona wesentlich stärker dagegen protestiert hätten, dass einer der größten Blockbuster des Jahres an ihnen vorbeigeschleust wird. In China wird Disney Plus voraussichtlich erst von 2021 an verfügbar sein, die Kinos in einem der wichtigsten Kinomärkte der Welt sind jedoch schon seit Ende Juli wieder geöffnet. Wie wichtig dieser Markt gerade für "Mulan" ist, einen Film, der auf einer uralten chinesischen Volksballade beruht, war an der bemüht poetischen Formulierung zu sehen, mit der Disney den bevorstehenden Start auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo verkündete: "Wenn die Magnolie sich öffnet, wird sie ihrem Ruf gerecht und kommt wie versprochen."

© SZ vom 12.08.2020 / khil

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite