Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung":"Wenn das heute Irritationen auslöst, tut es mir leid"

Gundula Bavendamm, Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versoehnung im neu errichteten Dokumentationszentrum der

Gundula Bavendamm, Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung.

(Foto: Rolf Zoellner/imago images/epd)

Die Leiterin der Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" ließ ihren Vater Akten der Alliierten ordnen - obwohl der Historiker Hitler verharmlost.

Von Peter Laudenbach

Man kann sich seine Eltern nicht aussuchen, auch nicht, wenn sie vom Konservativismus ins Rechtsradikale abdriften. Aber man kann sich entscheiden, wie man auf ihre politische Orientierung reagiert. Meistens ist das reine Privatsache. Kompliziert wird es, wenn die fragwürdige Gesinnung des Vaters die eigene Arbeit und Karriere zu betreffen droht. Das ist der Fall bei der Historikerin Gundula Bavendamm.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Machtmissbrauch
Die Buberl-Connections
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Foot and ankle in a running shoe, X-ray Foot and ankle in a running shoe, coloured X-ray. *** Foot and ankle in a runnin
Sport
Auf schnellen Schuhen
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB