bedeckt München 15°

Urteil zu Paragraf 217 StGB:Die Freiheit zum Suizid

Hand

Das Sterben ist bei Menschen auch ein sozialer Vorgang. Auch der Vereinsamte hat eben als solcher immer noch eine Position in der Gesellschaft.

(Foto: Marc-Olivier Jodoin/ Unsplash)

Es geht nicht um Sterbehilfe, sondern um Selbsttötung: Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das den Sterbewilligen ins Zentrum rückt und nicht die Helfer.

Von Gustav Seibt

Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Selbsttötung wurde überwiegend als Freigabe oder Erlaubnis zur "Sterbehilfe" aufgenommen. Dabei vermeidet das Gericht gerade dieses Wort in seinen Leitsätzen. Es spricht stattdessen durchgehend von "Suizidhilfe", "Förderung der Selbsttötung" oder "Hilfe zur Selbsttötung".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Skyline von Frankfurt am Main
Razzia bei Finanzlobby
Das sind die Cum-Ex-Vorwürfe gegen den Bankenverband
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite