Schauspiel Köln:"Ein Lehrstück, aber sexy"

Schauspiel Köln: Geschichtskurs im Schnelldurchlauf: Szene mit Melanie Kretschmann als Safiye, Frau von Sultan Murad III., eine der mächtigsten Frauen im Osmanischen Reich.

Geschichtskurs im Schnelldurchlauf: Szene mit Melanie Kretschmann als Safiye, Frau von Sultan Murad III., eine der mächtigsten Frauen im Osmanischen Reich.

(Foto: Tommy Hetzel/Schauspiel Köln)

Stefan Bachmann inszeniert zu seinem Abschied aus Köln "Akins Traum vom Osmanischen Reich" von Akın Emanuel Şipal. Ein außergewöhnlicher Theaterabend voller Geschichte und Geschichten.

Von Christine Dössel

Schon kurios: Seit Stefan Bachmann Intendant am Schauspiel Köln ist, und das ist er seit September 2013, hat er das Schauspiel Köln noch nie bespielt. Das sanierungsbedürftige Haus am Offenbachplatz wurde zur Langzeitbaustelle, und das als Notbehelf bezogene Interim auf der anderen Rheinseite zum Dauerdomizil. Aber was für eins! Wer mit dem sogenannten Depot auf dem Carlswerk-Gelände in Köln-Mülheim einen unwirtlichen Industriehallenort und Barackenverhau assoziiert, wird staunen über den cool-urbanen Chic und die Top-Ausstattung dieses vom Provisorium zum Kulturstandort avancierten Quartiers. Das Theater hat hier ganze (Aufbau-)Arbeit geleistet. Die für Herbst angekündigte Wiedereröffnung des Schauspielhauses wird Bachmann nicht mehr miterleben. Er übernimmt in Wien das Burgtheater.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTheater
:Ersatzbiotop vom Feinsten

Köln renoviert seit einem Jahrzehnt sein Schauspiel. Was aber wird nach der angepeilten Fertigstellung 2024 aus der hochetablierten Ausweichspielstätte in Mülheim? Intendant Stefan Bachmann hat da einige Ideen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: