Literatur:Eine Autorin und ihr würdevoller Verzicht

Literatur: Sharon Dodua Otoo, Schriftstellerin.

Sharon Dodua Otoo, Schriftstellerin.

(Foto: imago stock&people/imago/Gerhard Leber)

Die Schriftstellerin Sharon Dodua Otoo sollte von der Stadt Bochum geehrt werden. Bis herauskam, dass sie vor Jahren einen Brief von Israel-Gegnern unterschrieben hatte.

Von Felix Stephan

Wenn es nicht gerade um den Georg-Büchner-Preis oder den Deutschen Buchpreis geht, interessieren Literaturpreise meist nur die Leute, die während der Verleihung im Saal zugegen sind. Wenn also der mit 111 Flaschen Riesling dotierte "Rheingau Literatur Preis" oder der "LiBeraturpreis" vergeben wird, dann bleibt die allgemeine Öffentlichkeit in der Regel unberührt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivPeter-Weiss-Preis
:"Würde einen solchen Aufruf heute nicht mehr unterzeichnen"

Sharon Dodua Otoo will ihren Namen von einem BDS-Brief entfernen lassen. Zuvor war die Vergabe des Peter-Weiss-Preises an die Autorin wegen der Unterschrift ausgesetzt worden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: