Sesamstraße wird 40:Wer? Wie? Was?

Die Sesamstraße feiert Geburtstag: Ernie und Bert hüpfen durch Hamburg und Oskar heißt jetzt Rumpel. Wieso? Weshalb? Warum? Die Bilder.

Martin Zips

8 Bilder

Sesamstraße

Quelle: SZ

1 / 8

Die Sesamstraße feiert Geburtstag: Ernie und Bert hüpfen durch Hamburg und Oskar heißt jetzt Rumpel. Wieso? Weshalb? Warum? Die Bilder.

Was haben Torhüter Jens Lehmann, Friedrich Schiller und die Sesamstraße miteinander gemein? Richtig: Alle haben am 10. November Geburtstag. Bei Schiller ist es in diesem Jahr der 250., Lehmann und die Sesamstraße werden 40 Jahre alt. Und, man muss das leider so sagen, während man bei Schiller getrost davon ausgehen kann, dass selbst noch sein 300. Geburtstag ausgelassen gefeiert werden wird, so wäre es kühn, Ähnliches für Lehmann oder die Sesamstraße zu prognostizieren.

Die Umfrage zum Hören: Was sind Ihre Erinnerungen an Ernie und Bert?

Foto: oH

(SZ vom 09.11.2009/Martin Zips/sueddeutsche.de/iko)

Sesamstraße

Quelle: SZ

2 / 8

Denn was für Lehmann der VfB Stuttgart ist, eine Art Vorruhestand also, das ist für die Sesamstraße zumindest im deutschen Fernsehen ihr Sendeplatz. Gibt es hierzulande irgendeinen Erwachsenen, der seinem Kind allen Ernstes eine TV-Serie empfiehlt, deren Folgen das öffentlich-rechtliche Fernsehen zwischen 6.55 Uhr und acht Uhr morgens ausstrahlt?

2003: Die Darsteller-Puppen der Sesamstrasse / Foto: ap

Sesamstraße

Quelle: SZ

3 / 8

Auch der 40-Jährige, der sich zu dieser Zeit mit Mühe aus dem Laken schält, um mal kurz zu sehen, was aus seinen alten Freunden geworden ist, wird bitter enttäuscht. Ernie und Bert hüpfen durch Hamburg (was tun sie da?), statt Kermit meldet sich Reporterschaf Wolle, und Monster Oskar heißt jetzt Rumpel.

Finchen / Foto: dpa

Sesamstraße

Quelle: SZ

4 / 8

Dabei hatte doch alles so gut begonnen. Die vom US-Puppenspieler Jim Henson und der Fernsehproduzentin Joan Ganz Cooney entwickelte Serie war das erste Fernsehprogramm, das sich an Zuschauer im Alter von drei bis fünf Jahren wandte.

Elmo, der zottelige Kerl, in einer Szene des US-amerikanischen Kinofilms 'Die Abenteuer von Elmo im Grummelland'. / Foto: ap

Sesamstraße

Quelle: SZ

5 / 8

Am 10. November 1969 wurde in den USA die erste Ausgabe von "Sesame Street" (benannt nach Ali Babas "Sesam öffne dich") ausgestrahlt - und bereits im Jahr darauf mit dem deutschen Kinderfernsehpreis "Prix Jeunesse" ausgezeichnet. Doch als Anfang der siebziger Jahre einige dritte Programme in Deutschland die Serie übernahmen, protestierte der Bayerische Rundfunk. Man könne die Lebensumstände in den USA und in Deutschland nicht miteinander vergleichen, hieß es. Szenen der frühen Sesamstraße spielten - aus bayerischer Sicht unerträglich - in einem New Yorker Slum. Lehrerverbände befürchteten eine Bildungskatastrophe.

Foto: oH

-

Quelle: SZ

6 / 8

In den USA wiederum diskutierten Pädagogen, ob die als zu schnell empfundene Schnittfolge bei Kindern Epilepsie auslösen könnte. In Hensons Heimatstaat Mississippi warnte man, das Fernsehpublikum sei noch nicht reif genug für schwarze und weiße Schauspieler neben Handpuppen. Heute läuft die Sesamstraße, auf unterschiedlichste Art bearbeitet, in mehr als 140 Ländern - unter anderem als chinesische oder sogar israelisch-palästinensische Produktion. In Südafrika tritt seit 2002 die HIV-positive Figur Kami auf.

2001: Die Stars der Sesamstrasse, Ernie, Bert und Oscar, v.li, waehrend der Generalprobe des Musicals " Die Sesamstrasse Live" / Foto: ap

Sesamstraße

Quelle: SZ

7 / 8

Die Reihe ist mit Abstand das erfolgreichste Produkt der US-Produktionsfirma Children's Television Workshop, die gegründet wurde, um vor allem Kinder aus ärmeren Familien mit Puppenspiel für Zahlen, Buchstaben, aber auch für große Themen wie Toleranz oder friedliches Zusammenleben zu begeistern. In den USA würdigten Hillary Clinton oder Kofi Annan diese Ideen mit einem Gastauftritt. An diesem Dienstag schaut kurz mal Michelle Obama vorbei.

Foto: oH

Sesamstraße

Quelle: SZ

8 / 8

Und in Deutschland? In Deutschland schlüpft in Folge 2435 Dirk Bach in eine Kaffeekanne und Dauerdünster Tim Mälzer spricht über Milchshakes. Um 6.55 Uhr im NDR. Nicht mal den Lehmann haben sie eingeladen!

Schauspieler Dirk Bach in der Sesamstrassen-Rolle des kleinen Zauberers 'Pepe' / Foto: ap

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema