Screen Actors Guild Award:Auf der Waltz

Okay, es ist noch nicht der Oscar. Aber die Screen Actors Guild Awards bieten einen kleinen Vorgeschmack - und Christoph Waltz wird wieder mal geehrt. Die Bilder der Trophäenträger.

8 Bilder

Sandra Bullock

Quelle: SZ

1 / 8

Okay, es ist noch nicht der Oscar. Aber die Screen Actors Guild Awards bieten einen kleinen Vorgeschmack - und Christoph Waltz wird wieder mal geehrt. Die Bilder der Trophäenträger.

45 Jahre alt und schöner denn je: Nach dem People's Choice Award 2010 und dem Golden Globe 2010 hat es am Samstagabend auch mit dem Screen Actor Guild Award geklappt. Den bekam Sandra Bullock bei der 16. Verleihung für ihre Rolle im Drama "The Blind Side".

Foto: AFP

Text: sueddeutsche.de/Ina Konopka/rus

Jeff Bridges

Quelle: SZ

2 / 8

Jeff Bridges erhielt seine Trophäe vom amerikanischen Schauspielerverband Screen Actors Guild (SGA) für die männliche Hauptrolle als Country-Musiker in "Crazy Heart" im Shrine Exposition Center in Los Angeles.

Foto: AFP

Christoph Waltz; Diane Kruger

Quelle: SZ

3 / 8

Österreicher Christoph Waltz und die deutsche Diane Kruger erhielten ihren SGA als beste Nebendarsteller für Quentin Tarantinos Nazi-Meisterwerk "Inglorious Basterds".

Foto: dpa

Drew Barrymore

Quelle: SZ

4 / 8

US-Schauspielerin Drew Barrymore bekam den Preis für ihr Mitwirken in der Miniserie "Grey Gardens".

Foto: AFP

Kevin Bacon

Quelle: SZ

5 / 8

Kevin Bacon nahm seine Statuette für den Fernsehfilm "Taking Chance" entgegen.

Foto: AFP

Meryl Streep

Quelle: SZ

6 / 8

Erst kürzlich bekam Meryl Streep den Golden Globe verliehen. Bei den SGA-Awards ging sie leer aus. Ob wir daraus schon auf den Oscar schließen können, der im März vergeben wird - womöglich an jemand anderen?

Foto: dpa

Sophia Loren

Quelle: SZ

7 / 8

Solcherlei Hoffnungen macht sich diese Diva zurzeit nicht. Vor wenigen Monaten zog die 75-Jährige sich noch für den Pirelli-Kalender aus. Bei den "Screen Actors Guild Awards" zeigt sich Sophia Loren bedeckt, aber nicht züchtig.

Foto: AP

Kate Hudson

Quelle: SZ

8 / 8

Süß wie immer, wenn auch ohne Preis: Kate Hudson zeigt tiefe Einblicke. Der Oscar kann kommen.

Foto: AFP

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema