Bildungspolitik Die Schule als Warteraum

Wenn man dem Buch von Michael Winterhoff glaubt, steht die Apokalypse der Schule unmittelbar bevor. Allerdings schon seit einigen Jahren.

(Foto: imago/Panthermedia)

Werden Schüler wirklich immer dümmer? Und liegt das an der Digitalisierung? Der Psychiater Michael Winterhoff und FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube diskutieren in ihren neuen Büchern die Zukunft der Schule.

Von Alex Rühle

Im Jahr 2008 sah der Kinder- und Jugendpsychologe Michael Winterhoff in seinem Buch "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" den endgültigen und sehr baldigen Kollaps der westlichen Welt vorher. Seine These: Seit 1968 geht alles drunter und drüber, den Kindern fehlt ordentliche Führung, die Eltern sind nicht mehr in der Lage. "intuitiv" zu erziehen, und vergaloppieren sich in "unbrauchbaren Erziehungskonzepten". Folge: Grundschulkinder, die sich jeder Anordnung eines Erwachsenen widersetzen, Zehntklässler auf dem seelischen Stand von Dreijährigen, Entropie total.

Winterhoff hatte als ...

Schule Mangelhaft

Schule

Mangelhaft

900 Millionen Euro geben Eltern jährlich privat für die Nachhilfe ihrer Kinder aus, weil die Schüler sonst nicht mithalten können. Was läuft falsch an Deutschlands Schulen? Eine Bildungsreise.   Von Renate Meinhof