Gerhard Schröder, die Currywurst und die VW-Kantine:Um die Wurst

Hoffest der SPD Bundestagsfraktion Bundeskanzler Gerhard Schroeder SPD bestellt eine Currywurst

Gerhard Schröder und die Currywurst - schon lange eine spezielle Beziehung.

(Foto: Thomas Imo/imago)

Es geht um alles: Altkanzler Gerhard Schröder verfasst eine Tirade zur Rettung der Currywurst - und zeigt Wahlkämpfern von heute, wie politische Kommunikation gelingt.

Von Nils Minkmar

Als vor zwölf Jahren die Welt schon einmal gerettet werden sollte, bei der Klimaschutzweltkonferenz "Cop 21" in Kopenhagen, konnte man am kleinen Würstchenstand in der großen Halle des Kongresszentrums etwas beobachten. Schon damals stand es schlecht um den Planeten und uns Bewohner, aber Ergebnisse waren natürlich keine zu erwarten. Je mehr die ganze Sache ergebnislos zu enden drohte und je offensichtlicher wurde, dass selbst Barack Obama nichts vermochte, desto länger wurde die Schlange vor der Bude. Delegierte, Expertinnen, Politiker - sie alle suchten irdischen Trost in fetten, rosafarbenen dänischen Würstchen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Diversität
"Mitleid finde ich schlimm"
Foot and ankle in a running shoe, X-ray Foot and ankle in a running shoe, coloured X-ray. *** Foot and ankle in a runnin
Sport
Auf schnellen Schuhen
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB