Schriftstellerin geehrt Erotisch gedichtet

Die Münchnerin Sophia Fritz, Jahrgang 1997, hat die siebte Auflage des Menantes-Literaturpreises für erotische Dichtung gewonnen. Sie setzte sich bei einer öffentlichen Lesung im thüringischen Wandersleben gegen vier Mitfinalisten durch. Der mit 2000 Euro dotierte Preis des Menantes-Förderkreises der evangelischen Kirchgemeinde Wandersleben erinnert an den als Menantes bekannt gewordenen "galanten" Barockdichter Christian Friedrich Hunold (1680-1721), der in dem Dorf zwischen Gotha und Erfurt geboren wurde. Die Wienerin Barbara Rieger erhielt den Publikumspreis über 500 Euro. Zum Wettbewerb waren 450 Einsendungen mit mehr als 800 Beiträgen eingegangen, sagte Pfarrer Bernd Kramer.