Umfragehoch der AfD:Zur Blitzwirkung eines Prozentpunkts

Umfragehoch der AfD: Allein auf weiter Flur? Den Umfragen zufolge ganz und gar nicht, da legt die AfD weiter zu. Aber ist das Grund zu plötzlicher Panik?

Allein auf weiter Flur? Den Umfragen zufolge ganz und gar nicht, da legt die AfD weiter zu. Aber ist das Grund zu plötzlicher Panik?

(Foto: Florian Gaertner/photothek.net/imago images)

Seit einer "Schock-Umfrage" mit Zuspruch für die AfD sind Politiker wie Medien hochalarmiert. Ein Beruhigungsversuch.

Von Marlene Knobloch

Bevor gleich wieder alle ernst werden, einmal an den Anfang der Produktionsgeschichte, zu einem Stück echter deutscher Demoskopiekunst: Wie eine Zahl entsteht. Da sitzt also eine Interviewerin in einem Telefonstudio, zum Beispiel in Berlin, draußen schönste Junisonne, und wartet, dass am anderen Ende jemand abhebt. Die Nummer, die sie gerade gewählt hat, hat sie sich nicht ausgedacht, die hat der Computer zufällig erstellt. "Hallo", schnauft schließlich jemand in die Leitung.

Zur SZ-Startseite
Partzeizentrale der CDU

SZ PlusDebatten in der Union
:"Wir sollten uns weniger mit Dreiteiler und Einstecktuch in Talkshows setzen"

Die CDU schaut gerade fassungslos zu, wie sie so gar nicht profitiert davon, dass sich die Ampelkoalition selber zerlegt. Nur, was tun? Während die einen die AfD mit Populismus bekämpfen wollen, sagen die anderen: Genau das ist das Problem.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: