bedeckt München 20°

"Volksfeind" in Salzburg:Theatermisere

DIE VOLKSFEINDIN

"Ich scheiß auf eure Demokratie": Juliane Köhler als Badeärztin Dr. Stockmann.

(Foto: Anna-Maria Löffelberger/Salzburger Landestheater)

Amélie Niermeyer inszeniert am Landestheater Salzburg Ibsens "Volksfeind" mit einer Frau in der Titelrolle. Das geht trotz Juliane Köhler leider nicht gut.

Ibsens "Ein Volksfeind" ist ein ebenso kluges wie enervierendes Stück. Klug, weil es Mechanismen bloßlegt, wie Gesellschaft funktioniert: Der Badearzt Stockmann entdeckt, dass die Thermalquelle des Ortes verseucht ist, wird erst gefeiert, dann verflucht, weil alle ums Geschäft fürchten. Es ist enervierend, weil es sehr geschwätzig und 140 Jahre alt ist, manche Rollenbilder arg verstaubt sind und Stockmann in einer langen Suada Elite propagiert, überall Dummheit wittert, die es auszurotten gilt: "Ich scheiß auf eure Demokratie."

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nora Tschirner im Interview
"Es braucht Liebe, um sich wirklich zu engagieren"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen