Jonathan Safran Foer:Das rührend zerquälte Selfie eines Aktivisten

Lesezeit: 5 min

Jonathan Safran Foer

Will zeigen, dass er auch selbst inkonsequent ist: Jonathan Safran Foer.

(Foto: Catherina Hess)

Holocaustparallelen, Familienanekdoten und ein Streitgespräch mit der eigenen Seele: US-Schriftsteller Jonathan Safran Foer will in seinem neuen Buch erklären, was wir gegen den Klimawandel tun können.

Von Alex Rühle

Die Amerikaner können das mit den Sachbüchern ja so viel besser als wir bräsigen Europäer. Noch das härteste Politsujet wird in ein packendes Cliffhangerdrama umgeschmolzen, selbst die abstraktesten Themen werden in ergreifende Ich-Geschichten verpackt, gern verbunden mit Lebensläuterung. Während wir Deutschen so: Erste Seite Problembeschreibung und dann 200 Seiten Faktengeprassel, Jahreszahlen, Weltuntergang, öd und niederschmetternd wie Novemberregen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB