bedeckt München
vgwortpixel

Sachbuchpreis:Die Opfer von Jack the Ripper

Ein Buch über die Opfer des berüchtigten Serienmörders Jack the Ripper ist mit dem wichtigsten Preis für Sachliteratur in Großbritannien ausgezeichnet worden. Die Historikerin Hallie Rubenhold erhielt den mit 50 000 Pfund (rund 58 000 Euro) Baillie-Gifford-Preis für ihr Werk "The Five: The Untold Lives of the Women Killed by Jack the Ripper." Rubenhold rückt darin Fokus von jenem Killer weg, der im Jahre 1888 das Londoner East End terrorisierte und Gegenstand Hunderter Bücher wurde - und spürt dessen Opfern nach. Es habe sich um "gewöhnliche Menschen" gehandelt, "wie du und ich", die zufälligerweise harte Zeiten durchmachen mussten". Stig Abell, der Vorsitzende der Jury, attestierte Rubenholds Buch "eine Dringlichkeit und Leidenschaft", die etwas über unsere aktuelle Zeit zu sagen habe.