Russischer Informationskrieg:Putins stille Waffen

Lesezeit: 7 min

Russischer Informationskrieg: "Aktive Maßnahmen": Unter dem russischen Präsidenten Wladimir Putin haben seine Geheimdienste eine alte Methode revolutioniert.

"Aktive Maßnahmen": Unter dem russischen Präsidenten Wladimir Putin haben seine Geheimdienste eine alte Methode revolutioniert.

(Foto: Collage: Felix Hunger / imago, dpa, ap)

Moskau setzt auf die Lügendividende - und unterspült mit Fake News die Fundamente der Demokratie in Deutschland. Warum wird nicht mehr getan?

Von Georg Mascolo

Mehr Geld für das Militär, endlich eine anständig ausgerüstete Bundeswehr. Das ist eine der Antworten, die die Ampelregierung darauf gibt, dass nach einem glücklichen und leider viel zu kurzen Moment Russland heute wieder als Bedrohung gesehen werden muss. Das macht eine Zeitenwende notwendig, leider.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Zur SZ-Startseite