Romy Schneider Mehr als ein Gesicht

Mal strahlend und stark, mal total am Boden: Romy Schneider.

(Foto: Sven Simon)

Sie war das "Mädel" des deutschen Nachkriegsfilms. Dass sie sich davon befreien wollte, haben die Deutschen ihr nie verziehen. Eine Liebeserklärung an Romy Schneider, die nun 80 Jahre alt geworden wäre.

Von Kathleen Hildebrand

Es gibt verschiedene Arten von Schönheit. Es gibt die Schönheit, die auslöst, was Kant "interesseloses Wohlgefallen" genannt hat. Eine Schönheit, vor der man stehen bleibt, nickt und denkt: Ja, dieser Mensch entspricht dem Schönheitsideal. Das Gesicht ist symmetrisch, die Glieder sind proportioniert wie die einer antiken Marmorstatue. Und dann gibt es diese andere, sehr seltene Art von Schönheit. Die, in die man schon verliebt ist, lange bevor man das Wort "schön" überhaupt gedacht hat, ganz egal übrigens, ob man Männer ...

Meine Zeit mit Romy

Im März 1981 gab Romy Schneider dem Reporter Michael Jürgs ihr letztes großes Interview. Er erinnert sich für uns an die bewegenden Tage in der Bretagne. Und erzählt, wie es wirklich war. Von Michael Jürgs mehr...