Romandebüt:Ich-Suche unter dem Iron Dome

Lesezeit: 4 min

Romandebüt: Mirna Funk: Winternähe. Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2015. 343 Seiten, 19,99 Euro. E-Book 17,99 Euro.

Mirna Funk: Winternähe. Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2015. 343 Seiten, 19,99 Euro. E-Book 17,99 Euro.

"Winternähe", ist der erste Roman von Mirna Funk. Darin begibt sich die Hauptfigur, die so alt wie die Berliner Journalistin Funk ist, auf Identitätssuche und erforscht ihre jüdischen Wurzeln.

Von Meike Feßmann

Schnell sein, witzig sein, pointiert und meinungsfreudig, einfach raushauen, was einem so durch den Kopf schwirrt, schließlich kommt es nicht drauf an. Wer in sozialen Netzwerken unterwegs ist, muss unterhaltsam sein, nur keine Hemmungen, Nachdenken ist nur hinderlich - sonst sind die anderen schon ein paar Pointen weiter. Posten, taggen, swippen, stalken, das Vokabular elektronischer Dauererregung perlt Lola Wolf nur so von den Lippen. Sie ist die Heldin des ersten Romans der Journalistin Mirna Funk, ziemlich genau gleich alt wie die 1981 in Ostberlin geborene Autorin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB