"Rock im Park" und "Rock am Ring""Oh mein Gott - es wird immer voller"

Mehr Rockmusik ist kaum zu verkraften: Die Zwillingsfestivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" ziehen an diesem Wochenende 160.000 Fans an. Geboten sind Dutzende von Bands, darunter große Namen wie Metallica, die Toten Hosen und Motörhead. Doch auch vergleichsweise unbekannte Künstler konnten sich über unerwartet großen Zuspruch freuen.

Mehr Rockmusik ist kaum zu verkraften: Die Zwillingsfestivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" ziehen an diesem Wochenende 160.000 Fans an. Geboten sind Dutzende von Bands, darunter große Namen wie Metallica, die Toten Hosen und Motörhead. Doch auch vergleichsweise unbekannte Künstler konnten sich über unerwartet großen Zuspruch freuen.

Drei Tage rocken, campen und ausgelassen feiern: Die Zwillingsfestivals "Rock am Ring" auf dem Gelände des Nürburgrings und "Rock im Park" auf dem Nürnberger Zeppelinfeld sind an diesem Wochenende wieder zum Mekka der Musikfans geworden.

Campingstühle und Zelte: Musikfans haben es sich bei "Rock im Park" in Nürnberg bequem gemacht. Auf dem Zeppelinfeld sind in diesem Jahr an drei Tagen 85 Gruppen zu hören. Das Festival zählte mehr als 70.000 Gäste.

Bild: dapd 3. Juni 2012, 13:042012-06-03 13:04:13 © Süddeutsche.de/pak