bedeckt München 31°

"Rock im Park" und "Rock am Ring":"Oh mein Gott - es wird immer voller"

Mehr Rockmusik ist kaum zu verkraften: Die Zwillingsfestivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" ziehen an diesem Wochenende 160.000 Fans an. Geboten sind Dutzende von Bands, darunter große Namen wie Metallica, die Toten Hosen und Motörhead. Doch auch vergleichsweise unbekannte Künstler konnten sich über unerwartet großen Zuspruch freuen.

10 Bilder

Rock im Park

Quelle: dapd

1 / 10

Mehr Rockmusik ist kaum zu verkraften: Die Zwillingsfestivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" ziehen an diesem Wochenende 160.000 Fans an. Geboten sind Dutzende von Bands, darunter große Namen wie Metallica, die Toten Hosen und Motörhead. Doch auch vergleichsweise unbekannte Künstler konnten sich über unerwartet großen Zuspruch freuen.

Drei Tage rocken, campen und ausgelassen feiern: Die Zwillingsfestivals "Rock am Ring" auf dem Gelände des Nürburgrings und "Rock im Park" auf dem Nürnberger Zeppelinfeld sind an diesem Wochenende wieder zum Mekka der Musikfans geworden.

Campingstühle und Zelte: Musikfans haben es sich bei "Rock im Park" in Nürnberg bequem gemacht. Auf dem Zeppelinfeld sind in diesem Jahr an drei Tagen 85 Gruppen zu hören. Das Festival zählte mehr als 70.000 Gäste.

Rock am Ring

Quelle: dapd

2 / 10

Dabei blieb alles friedlich. Die Polizei zeigte sich zufrieden, zu größeren Zwischenfällen sei es auf den zahlreichen Campingplätzen nicht gekommen. Auch die 85.000 Besucher auf dem Nürburgring waren ausgelassener und friedlicher Stimmung. Lediglich etliche Diebstähle aus Zelten seien verzeichnet worden, meldete die Polizei.

Stefan (v.l.), Willi und Stefan aus Bullay an der Mosel, campieren auf der Nordschleife des Nürburgrings.

Rock am Ring

Quelle: dapd

3 / 10

Nachdem auf dem Nürburgring am Freitagabend Linkin Park begeisterte, standen am Samstag härtere Töne auf dem Programm. Headliner waren am späten Abend die Hardrocker von ...

Sänger Chester Bennington von Linkin Park auf der Centerstage bei "Rock am Ring". Mehr als 80 Bands spielten dort für 85.000 Fans.

Rock am Ring

Quelle: dapd

4 / 10

... Metallica. Sie hatten zuvor angekündigt, auf dem seit Monaten ausverkauften Festival das legendäre Black Album komplett zu spielen. 

Metallica-Bassist Robert Trujillo bei "Rock am Ring".

Rock im Park 2012

Quelle: dpa

5 / 10

Am Freitag hatte in Nürnberg Metallica unter großem Beifall Hits wie "Nothing Else Matters" gespielt. 

Metallica-Gitarrist Kirk Hammett in Nürnberg bei "Rock im Park".

Rock im Park

Quelle: dapd

6 / 10

Der Höhepunkt am Nürburgring wurde für den Sonntagabend erwartet: Denn neben The Offspring und den Dropkick Murphys feiern die Punker von den Toten Hosen auf dem Ring ihr 30-jähriges Bestehen. In Nürnberg traten die Toten Hosen bereits am Samstagabend auf und begeisterten die Fans dort mit ihrem üblichen Mitgröhl-Fun-Punk. Sänger Campino freute sich über "das erste größere Konzert, das wir seit zwei Jahren spielen durften".

Andreas Frege alias Campino von den Toten Hosen in Nürnberg.

Rock im Park

Quelle: dapd

7 / 10

Einen Überraschungserfolg gab es in Nürnberg für einen Musiker aus Baden-Württemberg. Der Rapper Cro, wie immer versteckt unter einer Panda-Maske, lockte zahlreiche Besucher zum kleineren "Alterna-Stage".

Cro hatte selbst nicht mit so viel Zuspruch gerechnet. Zu Beginn seines Auftritts sagte er: "Manche von euch fragen sich bestimmt: Was will der Hip-Hop-Idiot bei 'Rock im Park'?" Doch angesichts anhaltender Menschenströme konnte sich Cro mit dem Satz freuen: "Oh mein Gott - es wird immer voller."

Schließlich verriet er auch, warum er die Maske trägt: "Weil ich so furchtbar schüchtern bin." 

Rock im Park 2012

Quelle: dpa

8 / 10

Mit etwas albern wirkenden Mönchskutten trat später am selben Platz die Band Caligola auf - das neue Projekt der Mando-Diao-Rocker Björn Dixgard und Gustav Noren aus Schweden zog dabei weniger Zuhörer an als Cro. 

Caligola setzten zu Beats der Salazar Brothers vor allem auf tanzbare Töne. Am meisten Beifall gab es für die Single "Forgive Forget". 

Rock am Ring

Quelle: dapd

9 / 10

Am Nürburgring begeisterten die Fans unterdessen junge Frauen wie Katie White von den Ting Tings aus Großbritannien und Lizzy Hale von Halestorm und alte Männer wie ... 

Rock am Ring

Quelle: dapd

10 / 10

... 'Lemmy' (Ian Fraser Kilmister) von Motörhead.

© Süddeutsche.de/pak

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite