bedeckt München 10°

Aids und Corona:"Lustseuche" und "Herdenimmunität"

Proteste 1987 in München gegen die Aids-Politik. Heute geht es gegen "die da oben": Demonstration gegen Corona-Maßnahmen ebenfalls in München im Sommer 2020.

(Foto: imago, Stephan Rumpf)

Zur Sprache in Pandemien, in den Achtzigerjahren und heute. Unter besonderer Berücksichtigung von Mitgefühl und Verachtung.

Von Hans Hütt

Frühsommer 1987 - der Saal, das ehemalige Refektorium eines Klosters, ist gut gefüllt. Die "Aids-Dialogpartner" haben Pinnwände aufgestellt und Moderationskoffer ausgepackt. Auf einem Tisch stehen Holzdildos. Eine Premiere. Sieben Jahre nach den ersten Infektionen mit dem HI-Virus geht es nun darum, eine Lücke zwischen dem jetzt, also 1987, verfügbaren Wissen und dem eigenen Verhalten bewusst zu machen und diese Lücke zu schließen. "Zeigen Sie doch mal, wie Sie ein Kondom aus der Verpackung holen und es über den Holzdildo ziehen!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Deutsche Bundeswehr Soldaten bei einer Gedenkzeremonie am Ehrenhain im Feldlager Camp Marmal Masar-e Scharif. 29.04.2021
Afghanistan
Ich habe keine Brunnen gebohrt. Ich habe gekämpft
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Stilberatung
"Farben können heilen"
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Zur SZ-Startseite