bedeckt München
vgwortpixel

Richard David Precht im Audio-Interview:"Die Frage nach dem Glück ist die am meisten überschätzte"

Richard David Precht

Richard David Precht im Live-Interview am SZ-Stand auf der Frankfurter Buchmesse.

(Foto: Regina Schmeken)

Die Frage nach dem Sinn sei deutlich wichtiger, sagt der Philosoph Richard David Precht. Ansonsten könnte niemand seine Kinder von morgens bis abends ertragen. Das Gespräch hier zum Nachhören.

Das Zusammensein mit Kindern mache ungefähr so glücklich wie Putzen, meint der Philosoph Richard David Precht im Gespräch am SZ-Stand auf der Frankfurter Buchmesse. Trotzdem würden fast alle Eltern behaupten, der Nachwuchs brächte zumindest eine tiefe Zufriedenheit. Der Grund liege im entscheidenden Unterschied zwischen Glück und Sinn im Leben. "Sei du selbst" heißt der dritte Band seiner vierteiligen Philosophiegeschichte, über die Precht mit Bernd Graff, Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung, diskutiert. Eines der Erkenntnisse: "Wir kommen in der Philosophie weiter - aber nicht besonders hoch."

Das ganze Gespräch können Sie hier hören:

Mehr Interviews zum Hören:
Literatur "Im Grunde ist der Literaturnobelpreis auch nur ein Witz"

Denis Scheck im Audio-Interview

"Im Grunde ist der Literaturnobelpreis auch nur ein Witz"

Der Literaturkritiker Denis Scheck spricht auf der Buchmesse über die 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur, Entenhausen und die Frage, warum er "keinen Sex mit Nichtlesern" haben möchte. Hier zum Nachhören.   Interview von Jens Bisky