bedeckt München 11°

Rassismus-Streitschrift:Mit Weißen reden

Jaipur Literature Festival In Jaipur

Reni Eddo-Lodge nennt sich selbst eine "schwarze, zornige Frau".

(Foto: picture alliance / /Vishal Bhatnaga)

Das will die britische Schriftstellerin Reni Eddo-Lodge nicht länger - und hat dafür gute Argumente.

Von Andreas Zielcke

Als ob es nicht schon allzu viele Brandschriften, Anklagen, Publikumsbeschimpfungen gäbe, kommt nun auch noch diese hinzu. Doch die "schwarze zornige Frau", wie Reni Eddo-Lodge sich selbst bezeichnet, will ihre Leser nicht besserwisserisch vor den Kopf stoßen, sondern mit einem quälenden Doublebind aus dem Konzept bringen. Hört mir zu, weil es sinnlos ist, euch etwas zu sagen! Wohl schon das englische Original, jedenfalls aber die deutsche Ausgabe richtet sich vor allem an weiße Leser, trotzdem erscheint auch sie unter dem Titel "Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche". Was bei Herbert Achternbusch eine surreale Absurdität ausdrückte ("Du hast keine Chance, aber nutze sie!"), beruht hier auf sehr realer, deprimierender Erfahrung. Ich rede mit euch, indem ich gegen die Vergeblichkeit anrede.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Agression gegen Frauen im Internet
Hass im Netz
"Es geht eigentlich immer um Macht"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Quantencomputer
"Wir können es noch schaffen, aufzuholen"
Coronavirus - Slowakei
Leben in der Pandemie
Warum Corona so anstrengend ist
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite