"Renaissance: A Film by Beyoncé" im Kino:Ganz oben

"Renaissance: A Film by Beyoncé" im Kino: Sängerin Beyoncé wollte es früher allen recht machen. Heute verbiegt sie sich für niemanden.

Sängerin Beyoncé wollte es früher allen recht machen. Heute verbiegt sie sich für niemanden.

(Foto: MARIO ANZUONI/REUTERS)

In ihrem neuen Film verlängert Beyoncé ihre Welttournee in die Kinos. Und zeigt eine Künstlerin auf dem Höhepunkt ihrer Macht.

Von Aurelie von Blazekovic

Eine junge Frau in silbernen Overknee-Stiefeln lässt sich in den Kinosessel fallen, "Ist hier jetzt Beyhive, oder was?" Sie kommt zu spät wie viele, draußen ist der Schnee in München gerade dabei, die Stadt lahmzulegen. Nicht schlimm, die ersten Minuten verpasst zu haben, man darf sich "Renaissance: A Film by Beyoncé" nicht als Kinofilm im engeren Sinne vorstellen. Hier drinnen ist Stadionsommer. Kein Ort fürs Popcornmampfen, spätestens ab dem ersten Crescendo bei "Dangerously in Love" war das am Freitagabend beim weltweiten Kinostart eine Party und kein Film. Also ja, der Beyhive ist da.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBeyoncé in Köln
:Glitzernde Kampfansage

Zwischen Haute-Couture-Modenschau und Straßenschlägerei: die brillante, hochpolitische Show von Sängerin Beyoncé in Köln.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: