bedeckt München 15°

Rekordeinnahmen:Star Wars: Eine Milliarde Dollar in zwölf Tagen

Star-Wars-Truppen überall: Was die Einspielergebnisse angeht ist "Episode VII - Das Erwachen der Macht" der erfolgreichste Film aller Zeiten.

(Foto: AFP)

Kein anderer Hollywood-Film hat in so kurzer Zeit so viel Geld eingespielt. Dabei ist "Star Wars - Episode VII" in China noch nicht einmal angelaufen.

Die neue Star-Wars-Episode ist an der Kinokasse der wohl erfolgreichste Film aller Zeiten - jedenfalls wenn man die Einspielergebnisse der ersten Tage zugrundelegt.

"Wir brechen gerade einen Rekord nach dem anderen", hatte Dave Hollis, der Vertriebschef von Walt Disney vor Weihnachten gesagt - und er sollte recht behalten. Allein in der ersten Nacht 57 MIllionen Dollar in den USA, am ersten Wochenende dann - weltweit - 529 Millionen US-Dollar.

Jetzt kommt eine weitere Rekordzahl dazu: In nur zwölf Tagen Spielzeit hat "Das Erwachen der Macht" eine Milliarde US-Dollar (etwa 910 Millionen Euro) an Ticketerlösen eingebracht - kein anderer Blockbuster erreichte diesen Wert derart schnell. Selbst "Jurassic World", der im Juni dieses Jahres lief, und "Harry Potter - Heiligtümer des Todes" aus dem Jahr 2011 reichen an diesen Erfolg nicht heran.

Star Wars Star was?
Das erste Mal "Star Wars"

Star was?

Unserer Autorin war das omnipräsente Weltraumepos schleierhaft. Jetzt war sie im Kino. Und die Macht ist erwacht.   Von Carolin Gasteiger

Auch in Deutschland sorgte "Star Wars - Episode VII" für einen Rekord: Dem Fachmagazin Blickpunkt: Film zufolge kamen allein am ersten Tag 560 000 Besucher in die Kinos und spielten 6,6 Millionen Euro ein. Inzwischen haben den Film hierzulande 2,14 Millionen Menschen gesehen.

Vermarktung kostete mehr als die Produktion

Fans auf der ganzen Welt hatten der "Star Wars"-Fortsetzung entgegengefiebert. Der Film, in dem auch die Urbesetzung um "Han Solo" (Harrison Ford) "Luke Skywalker" (Mark Hamill) und "Prinzessin Leia" (Carrie Fisher) mitwirkt, feierte am 15. Dezember in Los Angeles Weltpremiere. Drei Tage später kam der Film in Deutschland in die Kinos. In China - einem ebenfalls riesigen Markt - ist der Film noch gar nicht angelaufen. Dort startet er am 9. Januar.

Disney hatte 2012 für vier Milliarden US-Dollar die Produktionsfirma Lucasfilm übernommen und damit die Rechte an Star Wars gekauft. Jetzt erwartet der Unterhaltungskonzern satte Renditen aus diesem Geschäft. Experten hatten "Star Wars - Episode VII" ein grandiosen Start prognostiziert, schließlich hat sich Disney die Vermarktung (225 Millionen Dollar) mehr kosten lassen als die Produktion des Films (200 Millionen Dollar).

Star Wars Wie gut kennen Sie "Star Wars"?
Quiz

Wie gut kennen Sie "Star Wars"?

Im Kino erzählt gerade "Rogue One" die Vorgeschichte zum Krieg der Sterne. Testen Sie Ihr Wissen zu "Star Wars"!

Die nun veröffentlichten Zahlen allerdings übertreffen die Erwartungen und deuten darauf hin, dass "Das Erwachen der Macht" sogar die 3,1 Milliarden US-Dollar von "Avatar" aus dem Jahr 2014 noch übertreffen könnte.

In Hollywood wird der gewaltige Erfolg als Zeichen dafür gewertet, dass die großen Blockbuster-Filme wieder wichtiger werden. So sind für die kommenden Jahre nicht nur weitere Star-Wars-Fortsetzungen, sondern auch neue Filme der Franchises Indiana Jones, Avatar, Jurassic Park - und natürlich Superhelden-Monster-Spektakel wie "Batman v. Superman" oder das Duell zwischen King Kong und Godzilla geplant.