bedeckt München 25°

Gastbeitrag:"Meine Haut ist ein Monument"

Caroline Randall Williams ist Lyrikerin und "Writer-in-Residence" an der Fisk University ihrer Heimatstadt Nashville, Tennessee. Zu ihren Büchern gehören "Lucy Negro, Redux" und "The Diary of B. B. Bright, Possible Princess".

(Foto: Vanderbilt University)

Caroline Randall Williams ist Lyrikerin und Autorin und stammt aus dem Süden der USA. Sie schreibt: "Sämtliche meiner unmittelbaren weißen männlichen Vorfahren waren Vergewaltiger" und fordert eine neue Erinnerungskultur.

Von Caroline Randall Williams

In der Farbe meiner Haut spiegelt sich Vergewaltigung. Meine hellbraune Schwarzheit ist Zeugnis der Regeln, Praktiken und Anliegen des Alten Südens.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy affectionate senior couple hugging in garden
Partnerschaft
"Wir sind sexuelle Wesen, bis zum Ende des Lebens"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Panorama, Kinder Corona, Handy, Computer
Mediennutzung in Corona-Zeiten
Wo fängt die Sucht an?
Zur SZ-Startseite