Queen in Berlin:Giftgrün glitzernde Rhapsodie

Lesezeit: 5 min

Queen in Berlin: Der Gitarrist Brian May (l.) und der Sänger Adam Lambert stehen beim Auftaktkonzert der Europatournee von Queen auf der Bühne der Mercedes-Benz-Arena in Berlin.

Der Gitarrist Brian May (l.) und der Sänger Adam Lambert stehen beim Auftaktkonzert der Europatournee von Queen auf der Bühne der Mercedes-Benz-Arena in Berlin.

(Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Mehr als 30 Jahre nach Freddie Mercurys Tod spielen "Queen" in Berlin - mit Nachwuchssänger Adam Lambert. Ist das schnöder Kommerz? Oder eröffnet die Retro-Show neue Blickwinkel?

Von Joachim Hentschel

Ganz am Anfang, noch bevor das Konzert richtig losgegangen ist, fällt gleich jemandem die Currywurst runter. Es tue ihm furchtbar leid, sagt der sichtlich betretene junge Mann zu den Ordnern am Unterrang 206/207 der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Aber er habe eben, im unübersichtlichen Halbdunkel auf dem Weg zu seinem Sitzplatz, eine Stufe übersehen, sei ins Stolpern geraten. Und habe am Boden eine riesige Sauerei angerichtet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Affären
"Du Schwein hast mir meine Frau geklaut!"
Prantls Blick
Ein Furz aus dem Vatikan
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB