PseudonymeWer hinter dem Phantom Elena Ferrante steckt - eine Typologie

Und hinter dem Decknamen "Emil Sinclair". Viele Schriftsteller schreiben unter Pseudonym. Warum? Eine Typologie.

Elena Ferrante

schrieb den Mega-Bestseller "Meine geniale Freundin", der gerade auf Deutsch erschienen ist. Entschied sich 1992 für die Anonymität. Lebt in Neapel. Ist nicht nur das Buchereignis des Jahres, sondern war bis vor Kurzem auch das bestgehütetste Geheimnis des Literaturbetriebs.

Motiv: Hier meine Romane, aber lasst mich bitte in Ruhe!

Wirkliches Motiv: Der beste Marketing-Gag aus der Welt der Literatur seit Jahren: eine Frau, die eine Besteller-Tetralogie schreibt und sich nicht zeigen will.

Bürgerlicher Name: Anita Raja (das will zumindest ein italienischer Journalist recherchiert haben)

Warum "Meine geniale Freundin" übrigens kein Frauenbuch ist, sondern universale Literatur, lesen Sie hier!

Bild: Collage Jessy Asmus/SZ.de; Suhrkamp 6. Oktober 2016, 16:352016-10-06 16:35:19 © SZ.de vom 1.9.2016