bedeckt München 22°
vgwortpixel

Prozess in der Türkei:Aslı Erdoğan freigesprochen

Ein Gericht in Istanbul hat die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan vom Vorwurf der "Untergrabung der staatlichen Einheit" sowie der "Mitgliedschaft in einer Terrororganisation" freigesprochen. Ihrem Anwalt Erdal Dogan zufolge wurde sie auch vom Anklagepunkt "Hilfe für eine Terrororganisation" freigesprochen, der Vorwurf der "Terrorpropaganda" wurde fallengelassen. Der Prozess richtete sich gegen Unterstützer und Mitarbeiter der prokurdischen Zeitung Özgür Gündem, die nach dem Putschversuch von 2016 geschlossen worden war. Erdoğan war im August 2016 zusammen mit Kollegen festgenommen worden. Nach mehr als vier Monaten Haft kam sie frei und lebt seit 2017 in Deutschland. Zu ihrem Freispruch sagte ihr Anwalt weiter: "Von jetzt an hoffen wir, dass Ergebnisse wie diese für alle Journalisten in Haft und für alle Journalisten erzielt werden, denen der Prozess gemacht wird".

© SZ vom 15.02.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite