bedeckt München 21°
vgwortpixel

Provenienz:Baden-Württemberg baut Forschung aus

Baden-Württemberg will die Provenienzforschung ausbauen und weitere Arbeiten zur Herkunfts- und Erwerbsgeschichte von Kulturgütern in seinen Museen mit einem Millionenbetrag finanzieren. Außerdem werde die sogenannte Namibia-Initiative mit weiteren 2,25 Millionen Euro unterstützt, kündigte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Freitag in Stuttgart an. Im Rahmen der Initiative werden die Kolonialgeschichte aufgearbeitet und die Zusammenarbeit von Museen, Hochschulen und Archiven in den beiden Ländern unterstützt. "Baden-Württemberg kann und möchte bei der Aufarbeitung der Kolonialzeit und ihrer Folgen Vorreiter sein", sagte die Ministerin. "Wir müssen uns alle miteinander zu Recht mit der Kritik aus den Herkunftsgesellschaften auseinandersetzen, oft in Verbindung mit Rückgabeforderungen", forderte Bauer weiter.

© SZ vom 29.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite