Premiere Wenn aus Musizieren ein Erlebnis wird

Neue Musik statt Waffengeklirr: Der Rittersaal von Schloss Kempfenhausen ist für das Echolot-Festival gerüstet.

(Foto: Andreas Rumlandt)

Das Echolot-Festival für Neue Musik will Kempfenhausen für drei Tage zum lebhaftesten Schloss am Starnberger See machen

Von Otto Fritscher, Berg

"Schäbige Flachmusik", das ist Gunter Pretzel ein Gräuel. Der Bratschist der Münchner Philharmoniker ist ein ausgewiesener Anhänger der Neuen Musik, die von vielen als sperrig, atonal und schwer verdaulich, aber keinesfalls als flach angesehen wird. Und diese Musik, zu deren bekanntesten Vertretern Arnold Schönberg und Alban Berg gehören, will Pretzel nun einem breiteren Publikum nahebringen.

"Echolot Festival für Neue Musik" heißt das Projekt, das am ersten Juli-Wochenende Premiere hat, in Schloss Kempfenhausen, auf einem Hügel über dem Starnberger See. Mit ...