Plagiatsvorwurf gegen Coldplay Alles nur geklaut?

Gerade stürmen Coldplay mit Ihrem Album die britischen Charts. Jetzt erhebt eine amerikanische Band Plagiatsvorwürfe gegen Chris Martin und Bandkollegen.

Kaum ist das neue Coldplay-Album "Viva la Vida" erschienen und in den Medien wohlwollend aufgenommen worden, ist die Band Plagiatsvorwürfen ausgesetzt.

Da können sie noch so unbeteiligt schauen: Die Band Coldplay muss sich gegen Plagiatsvorwürfe wehren.

(Foto: Foto: AP)

Die New Yorker Band Creaky Boards behauptet, dass Sänger Chris Martin einen ihrer Songs für das neue Coldplay-Album gestohlen habe. Creaky Boards beteuern, das Coldplaylied klinge verdächtig nach ihrem Lied, das ironischerweise "The Song I didn't write" heißt.

Chris Martin soll den Titel vor einigen Monaten auf einem Festival in New York gehört haben. Ein Coldplay-Sprecher widersprach den Anschuldigungen vehement.

In der Internetausgabe des Mirror beteuerte er, das Demo von "Viva La Vida" sei im März 2007 aufgenommen worden, über sechs Monate vor dem Auftritt der Creaky Boards in New York.

Die US-Band hält trotz Dementi an den Anschuldigungen fest und hat ein Video auf YouTube eingestellt, das beide Songs direkt miteinander vergleicht. Das neue Coldplay-Album "Viva la Vida" hatte sofort nach dem Verkaufsstart die britischen Album-Charts gestürmt.