bedeckt München 18°
vgwortpixel

Kunst:Italienerin gewinnt bei Verlosung Picasso-Gemälde

Charity raffle draw designates the winner of a Picasso oil painting for 100 euros at Christie's Paris

Peri Cochin, eine der Organisatorinnen der Verlosung, präsentiert den Picasso, der nun nach Italien geht.

(Foto: REUTERS)

Der Wert des Werkes mit dem Titel "Nature Morte" wird auf eine Million Euro geschätzt - ein Los hatte 100 Euro gekostet. Die Gewinnerin hatte ihres geschenkt bekommen.

Eine Italienerin hat bei einer Verlosung einen echten Picasso gewonnen. Claudia Borgogno sei im Auktionshaus Christie's in Paris als Gewinnerin des Ölgemäldes gezogen worden, teilten die Organisatorinnen mit. Der Wert des Stilllebens mit dem Titel "Nature Morte" wird auf eine Million Euro geschätzt.

Ein Los kostete 100 Euro. 51 140 Lose wurden online verkauft, wodurch mehr als fünf Millionen Euro zusammenkamen. Kunstsammler David Nahmad, der das Gemälde zur Verfügung gestellt hatte, erhält 900 000 Euro. Der Rest des Erlöses kommt einem Projekt für die Wasserversorgung von Dorfbewohnern in Kamerun und Madagaskar zugute.

"Claudia hat heute Abend dieses außergewöhnliche Gemälde gewonnen, das eine Million wert ist, und somit ist sie Millionärin", sagte Organisatorin Péri Cochin. Ihr zufolge hatte eigentlich eine andere Person das Gewinnlos im Dezember gekauft, es dann aber offenbar als Geschenk an Borgogno weitergegeben.

Weniger Lose verkauft wegen Corona

Eigentlich hatten die Organisatorinnen, die mit dem Slogan "100 Euro für einen Picasso" geworben hatten, mit bis zu 200 000 verkauften Losen gerechnet. Durch die Coronavirus-Pandemie war der Verkauf aber unter den Erwartungen geblieben und auch die Verlosung musste um mehrere Wochen verschoben werden.

Kunstsammler Nahmad besitzt nach eigenen Angaben 300 Werke von Picasso - die größte private Picasso-Sammlung der Welt. Das Stillleben "Nature Morte" war das kleinste Gemälde in seinem Besitz.

An der Verlosung hatten Menschen aus mehr als 100 Ländern teilgenommen, die meisten in Frankreich, der Schweiz, Italien und den USA. Bei einer ähnlichen Verlosung 2013 hatte ein 25-jähriger Amerikaner einen Picasso gewonnen.

© SZ.de/dpa/jobr
Coronavirus - Museen bereiten sich auf Öffnung vor

Kultur und Corona
:Welche Museen wieder öffnen

Die Corona-Krise trifft den Kulturbetrieb besonders hart. Jetzt kehrt das Leben zurück - den Anfang machen die Museen. Ein Überblick in den Bundesländern.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite