Philosophie-Festivals:Vom Himmel herunter

Lesezeit: 4 min

Philosophie-Festivals: Auf dem Philosophie-Festival in Köln gibt es ein Podium zum Thema "Wau! Zur Philosophie des Hundes". Hier Diogenes auf einem Gemälde von Jean-Léon Gérôme.

Auf dem Philosophie-Festival in Köln gibt es ein Podium zum Thema "Wau! Zur Philosophie des Hundes". Hier Diogenes auf einem Gemälde von Jean-Léon Gérôme.

(Foto: oh)

Während die akademische Philosophie mit ihrem Fortschritt hadert, sprießen überall neue Ideen-Festivals aus dem Boden. Öffentliches und mündliches Nachdenken ist beliebter denn je.

Von Johan Schloemann

Wer hat in letzter Zeit mal eine leibhaftige Philosophin oder einen Philosophen gesehen? Man könnte zum Beispiel auf David J. Chalmers stoßen. Der Mann ist Australier, ziemlich unfrisiert, trägt verwaschene T-Shirts, Jeans, Lederjacke. Er sieht eher aus wie ein alternder Rockmusiker oder ein sehr treuer "Herr der Ringe"-Fan. Aber David Chalmers ist eine große Nummer in der internationalen Philosophie. Er leitet ein Forschungszentrum in Canberra und lehrt an der Hochschule für große Nummern, auch New York University (NYU) genannt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Zu Beginn verschmelzen Menschen oft regelrecht«
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Zur SZ-Startseite