bedeckt München

Nachruf:Kaputt in Hollywood

Photo of Ike & Tina TURNER and Tina TURNER and Ike TURNER and Phil SPECTOR

Im Tonstudio, 1966: Phil Spector mit Ike und Tina Turner.

(Foto: GAB Archive/Redferns/Getty)

Genie und Monster, Erfinder und Totschläger: Zum Tod des großen Musikproduzenten und zerstörerischen Menschen Phil Spector.

Von Willi Winkler

Weil das Leben immer die schlechtesten Enden verfasst, schauten sie während der Fahrt zu seinem Haus hinten im Fond eine DVD an mit dem Gangsterfilm "Kiss Tomorrow Goodbye" (deutscher Verleihtitel: "Den Morgen wirst du nicht erleben"), und dann war Lana Clarkson am 3. Februar 2003 wirklich tot. Ein Mann stolperte im Morgengrauen aus dem Haus und murmelte: "Ich glaube, ich habe jemanden umgebracht."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Armin Lachet und Markus Söder
Kanzlerkandidatur
Endlich Streit
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
eddie jaku
SZ-Magazin
»Erinnern reicht nicht, wir müssen alles gegen die neuen Nazis tun«
Zur SZ-Startseite