Peter Pan im Kino Wildes Pixelgewitter

Peter Pan forever, auch im Kino. In "Pan" erzählt Joe Wright die Vorgeschichte des legendären fliegenden Jungen, in wilder Indiana-Jones-Manier.

Von Anke Sterneborg

Wie Peter Pan ist auch der britische Regisseur Joe Wright in einer Art zauberhaftem Nimmerland aufgewachsen: in der magischen Welt des Puppentheaters, das seine Eltern im Londoner Arbeiterviertel Islington führten. Und in gewisser Weise ist auch er noch immer ein Junge, der nicht erwachsen werden will und auf dem Filmspielplatz seine Welten kreiert. Damit bringt er also gute Voraussetzungen mit, um nun in "Pan" die Vorgeschichte des legendären Peter zu erzählen.

Nach Steven Spielberg in "Hook" und Marc Forster in ...