Peter Maffay über Urheberrecht:Wem gehört die Musik?

Lesezeit: 4 min

Peter Maffay

Peter Maffay kritisiert die "butterweichen Formulierungen" im Gesetzesentwurf zum Urheberrecht.

(Foto: Jennifer Többen/Red Rooster Musikproduktion)

Die geplante Änderung des Urheberrechts bedeutet eine Teilenteignung von Künstlern. Und wer glaubt, das ginge nur Musiker was an, der irrt.

Gastbeitrag von Peter Maffay

"Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen", so lautet eine alte Redensart, die schon längst Allgemeingut ist und in nahezu allen Lebensbereichen Anwendung findet. Ausgerechnet für die Musik selbst soll diese schlichte Wahrheit künftig nicht mehr uneingeschränkt gelten, wenn es nach dem Willen von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht geht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kueche praktisch
Essen und Trinken
»So breite Schubladen wie möglich«
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Impfschaden
Corona-Impfung
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Young fitness couple running in urban area; alles liebe
Partnerschaft
"Sport kann Zeit sein, die man ganz bewusst miteinander verbringt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB