Philosoph Peter Bieri:Zwischen Welten

Philosoph Peter Bieri: Eine Geschichte durch die Möglichkeiten der Bewusstseinsphilosophie zu führen, ohne darum viel Aufhebens zu machen, das war seine Kunst: Peter Bieri 2013 in Berlin.

Eine Geschichte durch die Möglichkeiten der Bewusstseinsphilosophie zu führen, ohne darum viel Aufhebens zu machen, das war seine Kunst: Peter Bieri 2013 in Berlin.

(Foto: Gerhard Leber/Imago)

Zum Tod des Philosophen Peter Bieri, dem unter dem Pseudonym Pascal Mercier auch der Roman-Bestseller "Nachtzug nach Lissabon" gelang.

Von Thomas Meyer

"Historisch informiert suchen wir die beste Orientierung im Denken, die wir bekommen können. Dann machen wir Philosophie. Weder analytische noch kontinentale. Einfach Philosophie." Mit diesen Sätzen beendete der 1944 in Bern geborene Philosoph Peter Bieri seine 2007 in der Deutschen Zeitschrift für Philosophie veröffentlichte Polemik "Was bleibt von der analytischen Philosophie?".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDavid J. Chalmers: "Realität+"
:Könnte doch echt sein

Der australische Philosoph David J. Chalmers plädiert dafür, virtuelle Realitäten nicht als Welten zweiter Klasse zu betrachten. Was ist davon zu halten?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: